HR-Instrument: Emotionale Leistungsprofile

Ein modernes HR-Instrument zur Entwicklung ihrer Unternehmenskultur. Emotionale Leistungsprofile helfen Menschen, emotional leistungsfähig und zufrieden zu sein. Und ihre Potentiale zu entfalten. Nachfolgend erhalten Sie ein paar Informationen über den Aufbau und Nutzen des emotionalen Leistungsprofils für Menschen und Organisationen Aufbau von emotionalen Leistungsprofilen Ein individuelles emotionales Leistungsprofil besteht aus folgenden Elementen: persönliche Werte (was ist mir wichtig!) individuelle Leistungsmotive (was treibt mich an!) individuelle leistungsförderliche Motive (was brauche ich für mein Wohlbefinden!) individuelle Persönlichkeitseigenschaften (was beeinflusst mein Verhalten – immer!) besondere Intelligenzen und Talente (was liegt mir besonders!) bevorzugte eigene Teamrollen (wann bin ich teamfähig – wann nicht!) Wichtig! […]

So helfen emotionale Leistungsprofile, jedem Menschen, seine Potentiale zu entfalten.

Das Vermögen, menschliche Potentiale zu aktivieren, ist für Unternehmen der entscheidende Wettbewerbsfaktor. Unternehmerischer Erfolg im globalen und digitalen Zeitalter ist auf Menschen angewiesen, die hoch engagiert sind, selbstverantwortlich handeln, ihre Potentiale voll einbringen und zusammen arbeiten können. Das reduziert Konflikte und vermindert Friktionen. Freude am Tätigsein, Innovation und Geschwindigkeit wären so wieder stärker möglich. Mit der Einführung agiler Arbeitsweisen, Arbeitnehmer freundlichen Arbeitsmodellen und der Ausrichtung des New Work auf Potentialentfaltung weisen vielen Bestrebungen in diese Richtung. Alle wollen, dass es den Menschen in unseren Arbeitssystemen besser geht und diese ihre Potentiale in die Themen unserer Zeit aktiv einbringen. Leider ist […]

Kulturentwicklung ist die Umsetzung (2/2)

Operationalisierung der Unternehmenskultur So, und wie soll das nun funktionieren? Arbeiten an der Unternehmenskultur? Alles soll schöner und besser werden, zumindest anders. Entspannte und gesunde Menschen, starke Teams, großartige Innovationen und so weiter. Alles was stört soll möglichst wegfallen. Werkzeuge existieren viele. Vision, Leitbild, Unternehmensstrategie, HR, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mitarbeiterbefragungen, Bewertungen der Kultur nach gewünschten Maßstäben, schöne Möbel, Kicker-Tisch, Obstkorb, gemeinsame Mittagessen, agile Methoden, Home-Office und vieles mehr. Aber wie soll gestartet werden, was ist in welcher Reihenfolge sinnvoll? Aus unserer Sicht ist die grundlegende Frage, wie die Veränderungen an der Unternehmenskultur herbeigeführt werden sollen. Soll die Unternehmenskultur mehr oder weniger […]

Kultur ist die Strategie (1/2)

Kultur schlägt Strategie, und zwar so gründlich, dass Kultur die Strategie ist Im Grunde genommen wissen es alle. So wie es ist, geht es in vielen Bereichen nicht mehr weiter. Überall dort, wo Bürokratie, Politik und Trägheit die Abläufe zäh machen und den Spaß an der Arbeit verderben. Aber auch dort, wo es noch flüssiger läuft, gehören zunehmende Komplexität, permanenter Druck und Stress zu den Treibern, die Menschen verstärkt in Ratlosigkeit und Organisationen in die Überforderung führen. Zu wenig Innovation, zu schlechter Kundenservice, zu viel Dienst nach Vorschrift, zu hohe Krankenstände und Probleme im Recruiting sind u.a. die bekannten Folgen. […]

Kulturentwicklung und Wissen für Teams (7/7)

Gruppe oder Team? Wie schon im letzten Blog-Beitrag beginne ich wieder mit einer Definition. Kennen sie den Unterschied zwischen einer Gruppe und einem Team? Beide Begriffe bezeichnen den Zusammenschluss mehrerer Personen zur Lösung einer bestimmten Aufgabe oder zur Erreichung eines bestimmten Zieles. Es gibt aber einen entscheidenden Unterschied. Die Mitglieder in einem Team sind über einen arbeitsteiligen Prozess miteinander verbunden und voneinander abhängig. Aufgrund ihrer wechselseitigen Abhängigkeiten im Arbeitsprozess, können sie ihr gemeinsames Ziel nur erreichen, wenn alle Beteiligten ihren Rollen und Aufgaben gerecht werden. Und was hat das jetzt mit der Leistungsfähigkeit bzw. der Zufriedenheit im Team zu tun? […]

Kulturentwicklung, persönliche Leistungsfähigkeit und Zufriedenheit (6/7)

Die Leistungsfähigkeit Bevor wir uns über den Erhalt von Leistungsfähigkeit Gedanken machen können, ist es sicher sinnvoll, diesen Begriff zu definieren. Dabei hilft uns, dass im 2. Blogbeitrag vorgestellte Kompetenzmodell. Es beschreibt die Komponenten, die nötig sind, um in einem Kontext (in einer bestimmten Situation) handlungsfähig zu sein. Für unseren Zweck lässt sich das Wort „handlungsfähig“ durch „leistungsfähig“ ersetzen. Leistungsfähig ist der, der seine persönlichen Ressourcen kennt und sie in Bezug auf ein bestimmtes Ergebnis selbstorganisiert einsetzen kann. Was sind ihre persönlichen Ressourcen? Auch wenn wir sie bis jetzt nicht so genannt haben, sind sie doch in den letzten Blogbeiträgen […]

Kulturentwicklung und Emotionen (5/7)

Die Befreiung Kulturentwicklung bedeutet gemeinsame Arbeit und Reflektion mit Menschen in Workshops, Einzel- und Teamcoachings. Dabei durchlaufen wir stets eine besonders emotionale Phase, auf die wir uns immer wieder sehr freuen und die für die Teilnehmer von großer Bedeutung und mit viel Freude verbunden ist. Es ist die Phase, in der die individuellen Werte und Motive der Teilnehmer identifiziert werden. Im ersten Schritt werden die Werte ermittelt, also die Begriffe, welche beschreiben was jemandem im Leben ganz allgemein oder in einem bestimmten Kontext wichtig ist. Hier kommt es schon zu ersten Erkenntnisschüben. Folgende Erkenntnis-Varianten kommen häufig vor: Die eigenen Werte […]

Kulturentwicklung und Motivation (4/7)

Bedürfnisse oder was uns antreibt! Im letzten Artikel lag der Schwerpunkt auf dem Begriff Wert. Er umfasst das, was uns ganz allgemein im Leben, in konkreten Situationen oder Kontexten wichtig ist. Werte sind eine Orientierung für die Entwicklung von Handlungen. Da Kultur aus der Gesamtheit der Handlungen von Menschen in einem System entsteht, sind sie also essenziell, wenn wir Kultur entwickeln wollen. Aber Werte brauchen noch einen starken Partner, um konkrete, alternative Handlungen nicht nur zu entwickeln, sondern auch Bewegung – also Motivation – zu erzeugen. Erst die Kombination aus Werten und Motiven löst bei Menschen Motivation aus. Doch wie […]

Kulturentwicklung und die Bedeutung der Werte (3/7)

Werte – die großen Unbekannten In unserem letzten Artikel ging es um das Kompetenzmodell und seine Bestandteile. Den Kern des Modells bildet die „Persönliche Kompetenz“. Ein wichtiger Bestandteil der „Persönlichen Kompetenz“ sind Werte. Werte bilden zusammen mit unseren Motiven die Grundlage für unser Verhalten. Haben Sie sich einmal mit folgenden Fragen beschäftigt? Was ist Ihnen, unabhängig vom Kontext (Situation oder Thema), wichtig im Leben? Was ist Ihnen in Bezug auf Ihre Arbeit/Aufgabe wichtig? Welche Werte spielen in ihrem Leben eine besondere Rolle? Nein? Dann befinden Sie sich in guter Gesellschaft. Unsere Arbeit mit Kunden beginnt oft genau mit diesen Fragen. […]

Kulturentwicklung und Kompetenzen (2/7)

Wer bin ich und was soll ich tun? Auf dem Weg zu mehr Digitalisierung und neuer Arbeit sollen Führungskräfte, Teams und Mitarbeiter anders und besser zusammenarbeiten, mehr zuhören, sich Feedback geben, schneller und agiler sein, menschlicher führen und in Summe mit viel Spaß eine hohe Leistung erreichen. Mehr selbstbestimmtes und selbstverantwortliches Handeln – weniger Vorgaben. Aber wie geht das? Welche Fähigkeiten und Kompetenzen habe und brauche ich dafür überhaupt? Arbeit in der Kulturentwicklung beginnt oft mit diesen Fragestellungen. Auf Nachfrage fallen Begriffe wie „orientierungslos“, „ verloren sein“, „entscheidungsunfähig“ und viele Varianten mehr. Menschen fühlen sich oft unwohl, weil sie nicht […]